Immer häufiger sind Bürger von Altersarmut betroffen. Dies bedeutet eine extrem eingeschränkte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 

Besonders im Alter ist es daher wichtig, dass eine zuverlässige und ausreichende finanzielle Versorgung gesichert ist. Die Altersgrundrente muss sicherstellen, dass jeder ältere Mensch eine, speziell auch im Krankheitsfall, angemessene Wohnmöglichkeit hat. Er darf weder hungern noch frieren müssen.
Im Bedarfsfall muss für eine geeignete und aus­reichende, an seinen Bedürfnissen ausgerichtete Ge­sund­­heits­ver­sor­gung, im gewohnten regionalen Umfeld garantiert sein, egal ob ambulant oder stationär. Die gesellschaftliche In­tegration darf besonders im Alter nicht verloren gehen, sondern muss durch geeignete Institutionen, mit Fachpersonal, gefördert werden.


Wir setzen uns für eine altersgerechte und gesundheitsfördernde Versorgung im Alter ein,

ungeachtet der eigenen Möglichkeiten.