Jede schwangere Frau sollte bereits vor der Geburt

von einer Hebamme intensiv betreut werden.

 

Die Schwangerschaft ist einer der sensibelsten Lebens­­abschnitte der werdenden Mütter und Väter.
Besonders in dieser Phase ist eine intensive und vertrauens­betonte Betreuung erforderlich. Aber die Zahl der freiberuflichen Hebammen ist stark rück­gän­gig. Besonders wegen ihrer ständig steigen­den Bei­­träge zur Haftpflichtver­sicherung, seit 1. Juli 2018 auf über 8.000 Euro jährlich. In Hessen fehlen aktuell Heb­ammen für rund 3.000 Betreuungen! Hebammen dürfen nicht durch ex­orbitante Forderungen im Bereich berufliche Versicherungen an der Ausübung ihres unverzichtbaren Berufsstandes gehindert werden.

Wir setzen uns für eine qualifizierte Betreuung in, vor, während und nach der Schwangerschaft, ohne Existenzangst ein!